Baden-Württemberg

Rätsel gelöst: Strohballen durch Missverständnis abgeholt

Runde Strohballen liegen auf einem Feld
Runde Strohballen liegen auf einem Feld. Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild © Thomas Warnack

Bötzingen (dpa/lsw) - Das Rätsel um die verschwundenen Strohballen im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald ist gelöst: Ein Missverständnis hatte dazu geführt, dass die rund 50 Ballen in der Nähe von Bötzingen von den Feldern zweier Bauern abtransportiert worden waren. Wie ein Sprecher der Polizei erklärte, hatte ein Landwirt am Donnerstagmorgen von dem vermeintlichen Diebstahl in der Zeitung gelesen und sich daraufhin bei der Polizei gemeldet. Zunächst hatte die «Badische Zeitung» über die Aufklärung des Falls berichtet.

Der Bauer hatte eigenen Angaben zufolge einen Mitarbeiter beauftragt, aus der Gegend Strohballen abzuholen, «aber es gab ein Missverständnis zu den konkreten Örtlichkeiten», sagte der Polizeisprecher. Der Mitarbeiter lud am Dienstag dann die falschen Ballen auf seinen Anhänger. Die Besitzer meldeten die Rundballen daraufhin als gestohlen. Als der andere Landwirt seinen Fehler erkannt hatte, wendete er sich laut Sprecher sofort an die Eigentümer und lies die Ballen zurückbringen. Laut Sprecher handelte es sich um etwa 50 Rundballen, nicht wie zunächst angenommen 60.