Drogen

Rauschgiftermittler finden neben Drogen auch Kriegswaffe

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied

Villingen-Schwenningen (dpa/lsw) - Nach Durchsuchungen mehrerer Wohnungen und Objekte am Donnerstag in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) haben Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Rottweil nicht nur Drogen, sondern auch eine Kriegswaffe sichergestellt. Das teilten die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Konstanz am Freitag gemeinsam mit.

Bei dem 35 Jahre alten Hauptbeschuldigten beschlagnahmten die Beamten demnach einen Waffenkoffer mit einer Kriegswaffe sowie Magazinen und Munition. Um was für eine Waffe es sich dabei genau handelte, wollte ein Sprecher auf Nachfrage mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht sagen. Neben kleineren Mengen Haschisch und Marihuana seien außerdem über 200 Gramm Amphetamin sowie mehrere Tabletten Ecstasy und Testosteron-Gel sichergestellt worden.

Nach Polizeiangaben wirkte an den Durchsuchungen auch ein Spezialeinsatzkommando mit. Die Beamten hätten Hinweise auf einen illegalen Handel mit Kokain und Amphetamin gehabt. Gegen den Hauptbeschuldigten sei am Freitag Haftbefehl erlassen worden. Die weiteren Ermittlungen dauerten noch an.