Baden-Württemberg

Regierungschef Kretschmann zu Besuch in Sachsen

Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einer Pressekonferenz. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild © Christoph Schmidt

Dresden (dpa) - Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann ist heute in Begleitung seiner Frau Gerlinde zu einem Besuch in Dresden eingetroffen. Der Grünen-Politiker folgt einer Einladung seines sächsischen Amtskollegen Michael Kretschmer (CDU). Zunächst war in der sächsischen Landeshauptstadt ein Besuch in der Schatzkammer Grünes Gewölbe geplant. Am Abend sollte es noch eine Feierstunde zu 30 Jahren Partnerschaft von Baden-Württemberg und Sachsen geben. Baden-Württemberg hatte ab 1990 viel Aufbauhilfe für Sachsen geleistet. Einstige Aufbauhelfer waren zu dem Empfang geladen.

Am Freitag treffen Kretschmer und Kretschmann im Beisein des sächsischen Wissenschaftsministers Sebastian Gemkow (CDU) Forscher und Studenten. Danach geht es nach Bautzen: Im Schiller-Gymnasium wollen beide Regierungschefs Zeugnisse überreichen und mit den Gymnasiasten diskutieren. Nächste Station ist das Sorbische National-Ensemble, wo auch eine Begegnung mit dem Vorsitzenden des Bundes Lausitzer Sorben, Dawid Statnik, auf dem Programm steht. Ein Besuch des Meßgeräteherstellers Sick Engineering GmbH in Ottendorf-Okrilla soll die Visite abrunden.

Zuvor hatte Baden-Württembergs Ministerpräsident Sachsen-Anhalt besucht - und damit ein Versprechen aus dem Jahr 2012 eingelöst. Damals war Ministerpräsident Reiner Haseloff nach Baden-Württemberg gereist - und ein Gegenbesuch wurde ausgemacht. Viele Male wurde dieser nach Angaben der Magdeburger Staatskanzlei geplant, scheiterte aber auch ebenso oft an Terminkollisionen.