Baden-Württemberg

Region um Filstalbahn wird besser angebunden

Eine Bahn fährt auf der Filstalbahnstrecke
Eine Bahn fährt auf der Filstalbahnstrecke. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © Sebastian Gollnow

Göppingen (dpa/lsw) - Anwohner entlang der Filstalbahn sollen künftig von einer besseren Anbindung profitieren. Zusätzlich zum 30-Minuten-Takt werde die Bahnstrecke vom 13. Juni an auch mit Nachtverbindungen am Wochenende besser an die Landeshauptstadt angebunden, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Donnerstag. Die Strecke der Filstalbahn verläuft von Stuttgart über Plochingen und Göppingen bis nach Ulm.

Die Züge auf der Strecke sollen ab dem Fahrplanwechsel Mitte Juni im Halbstundentakt von Montag bis Samstag zwischen 5.00 Uhr und 24.00 Uhr fahren. Zudem verkehren die Verbindungen künftig unter dem Namen Metropolexpress (Mex). Aus der bisherigen Regionalbahn «RB 16» werde der «MEX 16», hieß es. «Mit den Mex wächst die Landeshauptstadt Stuttgart enger mit ihrer Region zusammen», sagt Hermann zur Einführung der neuen Metropolexpresszüge.

Der Metropolexpress oder «Mex» ermögliche ein «S-Bahn-ähnliches» Angebot im Filstal, ergänzte Thomas S. Bopp, der Vorsitzende des Verbands Region Stuttgart, bei der Vorstellung der Verbindungen in Göppingen. In seiner Funktion als Expresszug im S-Bahn-Netz profitierten die Reisenden von der kurzen Reisezeit in die Landeshauptstadt.

Von Dezember an soll der Halbstundentakt auch auf der Murrbahn und der Remstalbahn nach und nach ausgebaut werden.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-937857/4