Baden-Württemberg

Reutlingen: Mann dreht Geiselnahme um Ex-Freundin zurückzugewinnen

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Ein 25 Jahre alter Mann hat eine Geiselnahme mit Video aufgezeichnet und sie seiner Ex-Freundin geschickt. Auf diese Weise wollte er nach Auskunft der Polizei vom Montag erzwingen, dass sie sich wieder bei ihm meldet. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Geiselnahme ermittelt.

Der 25-Jährige bedrohte in der Nacht zum Sonntag einen 20 Jahre alten Bekannten mit einem Messer massiv und zeichnete die Tat in Reutlingen auf. «Das Video, in dem der Tatverdächtige mit der Tötung des 20-Jährigen drohte, soll er in der Folge an seine ehemalige Lebensgefährtin versendet haben, um diese zu einem Rückruf zu bewegen», erklärte ein Polizeisprecher in seiner Pressemitteilung. Die frühere Lebensgefährtin erstatte Anzeige.

Die Polizei konnte wenig später den Tatverdächtigen in der Wohnung des Opfers widerstandslos teilnehmen - der 20 Jahre alte Bekannte war zu dem Zeitpunkt nicht mehr bedroht worden.