Baden-Württemberg

Reutlingen: Mann flieht vor Polizei und überschlägt sich mit Auto

Polizei
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand

Reutlingen (dpa/lsw) - Auf der Flucht vor der Polizei hat sich ein Mann in Reutlingen mit seinem Wagen überschlagen. Als eine Streife das Auto kontrollieren wollte, ignorierte der Fahrer die Signale der Beamten und fuhr mit hohem Tempo davon, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 26-Jährige habe mit diversen Fahrmanövern versucht, der Kontrolle zu entkommen. So überholte und gefährdete er laut Polizei unter anderem mehrere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer.

Beim Abbiegen auf einen Parkplatz verlor er den Angaben nach in der Nacht zum Samstag letztlich die Kontrolle und prallte gegen mehrere große Steine. Daraufhin überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der 26-Jährige versuchte noch, zu Fuß zu fließen. Die Beamten holten ihn aber ein und nahmen ihn fest. Er erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Da die Polizisten den Verdacht hatten, dass der Mann unter Drogen stand, musste er neben seinem Führerschein auch eine Blutprobe abgeben. Gegen ihn wird nun ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-839974/2