Baden-Württemberg

Rhein-Neckar Löwen gewinnen zweites Spiel gegen Schaffhausen

Spielbälle liegen im Netz eines Handball-Tors
Spielbälle liegen im Netz eines Handball-Tors. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild © Uwe Anspach

Schaffhausen (dpa/lsw) - Die Rhein-Neckar Löwen haben in der European League ihr zweites Spiel innerhalb von 24 Stunden gegen die Kadetten Schaffhausen gewonnen. Einen Tag nach dem 30:30 (17:13) kam der Handball-Bundesligist am Mittwoch in der Schweiz zu einem 34:27 (15:15)-Sieg und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Vorrundengruppe D auf drei Punkte aus. Uwe Gensheimer war mit neun Treffern bester Torschütze der Nordbadener, die erneut auf die WM-Teilnehmer Andreas Palicka, Albin Lagergren und Romain Lagarde verzichten mussten.

Wie schon am Vortag standen wieder die beiden Drittliga-Torhüter David Späth und Niklas Gierse zwischen den Pfosten. In der ersten Halbzeit bekam das Duo keinen Ball zu fassen. Nach dem Wechsel steigerte sich dann Gierse und ebnete mit vier Paraden in neun Minuten den Weg vom 20:20 (39.) zum vorentscheidenden 27:22 (48.). Diesen Vorsprung ließ sich der Bundesligist nicht mehr nehmen.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-292383/2