Baden-Württemberg

Richards auf Leihbasis von Bayern zurück nach Hoffenheim

Münchens Chris Richards (l)  und Dortmunds Marco Reus
Münchens Abwehrspieler Chris Richards (l) und Dortmunds Mittelfeldspieler Marco Reus. Foto: Bernd Thissen/dpa © Bernd Thissen

Zuzenhausen/München (dpa) - Abwehrspieler Chris Richards kehrt innerhalb der Fußball-Bundesliga vom FC Bayern München zur TSG 1899 Hoffenheim zurück. Der 21-jährige Amerikaner wird von den Kraichgauern erneut ausgeliehen, wie sie am Dienstag mitteilten. Zuvor hatten die Bayern den ursprünglich noch bis 2023 laufenden Vertrag des Verteidigers bis 2025 verlängert.

«Wir freuen uns sehr, welche Entwicklung Chris Richards bei uns genommen hat, deshalb haben wir seinen Vertrag auch verlängert», sagte der Münchner Sportvorstand Hasan Salihamidzic. «Chris ist ein junger Spieler, der jetzt in Hoffenheim weitere Bundesliga-Erfahrung sammeln wird, und genau das braucht er.»

Richards, der 2018 vom FC Dallas nach München gewechselt war, spielte bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis in Hoffenheim und bestritt elf Liga-Partien von Beginn an.

Die TSG hatte durch die Langzeitverletzten Ermin Bicakcic und Benjamin Hübner personellen Bedarf in der Defensive. Richards' Leihe gilt bis zum Saisonende. «Chris hat uns in der vergangenen Halbserie als zweikampfstarker und schneller Verteidiger ohne Anlaufschwierigkeiten weitergeholfen», sagte Hoffenheims Direktor Profifußball, Alexander Rosen.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-41868/3