Baden-Württemberg

Rund 30 Schaulustige filmen nach tödlichem Unfall auf A8

Warndreieck
Ein Warndreieck steht neben einem Polizeifahrzeug auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild/Archivbild © Patrick Seeger

Pforzheim (dpa/lsw) - Rund 30 Schaulustige haben eine Unfallstelle auf der A8 bei Pforzheim gefilmt, an der ein 50 Jahre alter Lastwagen-Fahrer ums Leben gekommen ist. Dadurch sei es am Dienstag immer wieder zu gefährlichen Situationen durch sehr langsam fahrende oder plötzlich bremsende Fahrzeuge gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Einzelne Gaffer hätten sogar versucht, über nahegelegene Waldwege Einblick auf die Unfallstelle zu erhalten. Die Schaulustigen will die Polizei nach Abschluss der Ermittlungen zur Anzeige bringen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen musste am Dienstag ein 54 Jahre alter Fahrer mit seinem Lastwagen an einem Stauende plötzlich abbremsen, der 50-jährige Fahrer des anderen Lkw bemerkte das zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf. Während der 50-Jährige an seinen schweren Verletzungen starb, erlitt der 54-Jährige leichte Verletzungen.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-571137/2