Baden-Württemberg

Südwest-CDU veranstaltet digitalen Parteitag im Januar

Manuel Hagel
Manuel Hagel, Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, spricht während einer Pressekonferen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Die CDU in Baden-Württemberg steht angesichts der Corona-Krise vor ihrem ersten komplett digitalen Parteitag. Der Landesverband teilte am Dienstag mit, er wolle am 23. Januar das Programm für die Landtagswahl im März beschließen. «Wir hätten uns natürlich sehr gefreut, unseren Parteitag in Präsenz mit unseren 329 Delegierten zu machen und uns direkt auszutauschen», betonte CDU-Generalsekretär Manuel Hagel. «In Zeiten dieser Pandemie steht aber der Gesundheits- und Infektionsschutz an erster Stelle.» Eine Woche vorher will die Bundes-CDU ihren neuen Vorsitzenden auf einem digitalen Parteitag wählen.

Die Südwest-CDU sei voll handlungsfähig, sagte Hagel. Im Herbst habe man vier digitale Themenkonferenzen zu den Themen Wirtschaft, Infrastruktur, Sicherheit sowie Bildung veranstaltet, die in das Wahlprogramm einfließen sollen. Man wolle Baden-Württemberg «entfesseln», sagte Hagel.