Baden-Württemberg

S-Bahn fährt gegen Metallpfosten auf Gleisen

Blaulicht
Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Jens Büttner

Neckargemünd (dpa/lsw) - Eine S-Bahn ist im Rhein-Neckar-Kreis mit einem Metallpfosten samt Betonfundament zusammengestoßen, den ein Unbekannter laut Polizei absichtlich auf die Gleise gelegt hatte. Das Betonfundament sei bei der Kollision durchtrennt und mit dem Pfosten weggeschleudert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Fahrgäste sowie der Zugführer blieben unverletzt. Auch an der S-Bahn und an den Gleisen in Neckargemünd entstand kein Schaden.

Kurz zuvor hatte ein Unbekannter am Sonntag Steine auf die Gleise zwischen Meckesheim und Mauer gelegt. «Auch in diesem Fall hatten die Fahrgäste und der Zugführer nochmal Glück», hieß es bei der Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass die beiden Taten zusammenhängen.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-266259/3