Bundesliga

SC im Trainingslager: Erkrankter Atubolu soll nachreisen

Noah Atubolu
Freiburgs Noah Atubolu (m) kann einen Torschuss von St. Paulis Etienne Amenyido (l) verhindern, nachdem Freiburgs Maximilian Eggestein (r) knapp zu spät kommt. © Philipp von Ditfurth

Sotogrande (dpa/lsw) - Fußball-Bundesligist SC Freiburg ist im Trainingslager im spanischen Sotogrande angekommen. Dort bereiten sich die Spieler von Coach Christian Streich auf die am 21. Januar beim VfL Wolfsburg beginnende restliche Saison vor. An Bord des Flugzeugs von Zürich nach Malaga saßen am Mittwochvormittag 27 Profis. Nicht dabei war der zum FC Brentford nach England gewechselte Stürmer Kevin Schade. Außerdem fehlte Torwart Noah Atubolu erkrankt, der 20-Jährige soll aber nachreisen.

Nach der Ankunft im Teamhotel stand am Nachmittag die erste Einheit auf dem Platz des Poloclubs auf dem Programm. Dort trainiert auch die U23 der Breisgauer. Das Drittligateam war tags zuvor ins nahegelegene Estepona gereist. Am 7. Januar steht für den Bundesliga-Zweiten das erste Testspiel gegen den FC Basel auf dem Programm, zweiter Gegner wird am 13. Januar der Hamburger SV sein.