Ex-Bundestagspräsident

Schäuble warnt vor «Verbraucherhaltung» gegenüber Politik

Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble, damaliger Bundestagspräsident. © Kay Nietfeld

Stuttgart (dpa) - Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble warnt vor einer «Verbraucherhaltung» der Menschen in Deutschland gegenüber der Politik. «Die Politik muss liefern. Die Politik muss Angebote machen», beschrieb der CDU-Politiker diese Haltung in der «Stuttgarter Zeitung» und in den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag). «Aber die Politik muss das nicht», sagte Schäuble, der am Sonntag 80 Jahre alt wird. «Die Politik muss den Bürgern sagen, wir sind so gut, wie ihr es seid. Demokratie ohne Demokraten, das hat man schon in Weimar gelernt, das geht nicht.»

Die westliche Demokratie sei derzeit «ganz offensichtlich in der Krise», sagte Schäuble den Zeitungen. «Möglicherweise ist das die größte unserer Krisen.» Ein Grund sei, dass sie zu lange als selbstverständlich betrachtet worden sei.