Baden-Württemberg

Schwerer Unfall bei Blaubeuren: Eine Tote, vier Verletzte

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
Blaulicht und der LED-Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © Stefan Puchner

Ulm (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B28 bei Blaubeuren (Alb-Donau-Kreis) ist am Sonntagabend eine 80-jährige Frau ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte, handelte es sich bei dem Todesopfer um die Beifahrerin des 81-jährigen Unfallverursachers.

Der 81-Jährige war mit seinem Wagen laut Polizei aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Ein dahinter fahrendes Auto konnte nicht ausweichen und fuhr in die Unfallstelle. Die 80-Jährige erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Alle anderen Unfallbeteiligten wurden mit teils schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100 000 Euro. Der Straßenabschnitt musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm wurde ein Gutachter zur Ermittlung des genauen Unfallherganges beauftragt.