Baden-Württemberg

Sechs Verletzte nach Unfall mit Stroh-Transporter

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Donaueschingen (dpa/lsw) - Bei einem Unfall mit einem Stroh-Transporter bei Donaueschingen (Kreis Villingen-Schwenningen) sind sechs Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war am Freitag ein mit Strohballen beladener Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streifte einen entgegenkommenden Kleintransporter, der gegen eine Leitplanke geschleudert wurde. Ein folgendes Auto mit einer vierköpfigen Familie fuhr gegen den Lastzug, der dann die Mittelleitplanke durchbrach und eine Böschung hinunterrutschte. Der Anhänger, der sich nicht von der Zugmaschine löste, blieb auf der Fahrbahn stehen. Mit leichten Verletzungen kamen der 58-jährige Fahrer des Lastwagens, die Familie und der 22-jährige Kleintransporter-Fahrer in ein Krankenhaus. Durch den Unfall gab es auf der B 27 erhebliche Behinderungen in beide Richtungen. Den Schaden beziffert die Polizei auf über 100.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-834265/2