Baden-Württemberg

Selbstbewusster KSC empfängt kriselnden Absteiger aus Bremen

Christian Eichner
Karlsruhes Trainer Christian Eichner gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © Uwe Anspach

Karlsruhe (dpa/lsw) - Nach seinem gelungenen Saisonstart rechnet sich der noch ungeschlagene Karlsruher SC auch heute (13.30 Uhr/Sky) gegen Werder Bremen etwas aus. Während die Badener aus ihren ersten drei Spielen sieben Punkte holten, steht der Absteiger aus der Hansestadt in der 2. Fußball-Bundesliga erst bei vier Zählern und ist im DFB-Pokal sogar schon ausgeschieden. Am vergangenen Wochenende kassierte Werder eine bittere 1:4-Klatsche gegen den SC Paderborn. Für den verletzten Robin Bormuth dürfte in der Innenverteidigung des KSC der 36 Jahre alte Routinier Daniel Gordon beginnen.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-911854/2