Baden-Württemberg

Sommerwetter lockt Ausflügler nach draußen

Menschen gehen einen Weg am Ufer der Dreisam entlang
Menschen gehen einen Weg am Ufer der Dreisam entlang. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa © Philipp von Ditfurth

Stuttgart (dpa/lsw) - Das sommerliche Wetter hat in Baden-Württemberg wieder viele Menschen nach draußen gelockt. Trotzdem hielten sich die Menschen überwiegend brav an die Corona-Regeln. «Alles ist im grünen Bereich, es gibt höchstens vereinzelte Verstöße», teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. «Die Leute genießen die Sonne, gehen spazieren oder fahren mit dem Fahrrad.» Auch am Samstag haben sich die Menschen im Südwesten über das schöne Wetter gefreut, Verstöße gegen die Corona-Regeln waren der Polizei nicht bekannt.

Dafür hatte es in der Nacht einige Vorfälle gegeben. In Tübingen hat sich am Samstagabend eine Gruppe versammelt und sich dabei nicht an die Regeln gehalten. Die Beamten kontrollierten daraufhin die Gruppe. Ein 40-Jähriger begann damit, den Einsatz zu filmen und wollte seinen Ausweis nicht zeigen. Er schrie laut herum und beleidigte die Polizisten. Der Mann muss nun mit Strafanzeigen rechnen.

Im Kreis Esslingen trafen sich am späten Samstagabend vier junge Erwachsene an einer Skateranlage und tranken Alkohol. Eine Anwohnerin beschwerte sich bei der Polizei über den Lärm. Die Beamten kontrollierten die Gruppe und verteilten Platzverweise, doch zwei 20-Jährige wollten sich nicht daran halten. Sie fingen an, die Polizisten zu beleidigen und drohten mit Schlägen. Einer der beiden warf eine Glasflasche in Richtung eines Polizisten und traf diesen am Bein, der Beamte wurde leicht verletzt. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Auch am Montag rechnen die Wetterexperten mit viel Sonne, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Im Süden des Landes dagegen kommen dichte Wolken auf. Es bleibt trocken. Die Höchstwerte liegen bei 11 Grad im Südwesten der Alb und 18 Grad im südlichen Rheintal.

© dpa-infocom, dpa:210424-99-336266/3