Baden-Württemberg

Stühlerücken im Staatsministerium: Hoogvliet nach Berlin

Rudi Hoogvliet
Der baden-württembergische Regierungssprecher Rudi Hoogvliet in Stuttgart. Foto: picture alliance / dpa/archivbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Auch in der Regierungszentrale gibt es in der dritten Amtszeit von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) Veränderungen. Kretschmanns langjähriger Regierungssprecher und Vertrauter Rudi Hoogvliet wird Bevollmächtigter des Landes beim Bund in Berlin, wie der Regierungschef am Montag in der Grünen-Fraktion in Stuttgart verkündete. Hoogvliet folgt Andre Baumann, der wieder Staatssekretär im Umweltministerium wird. Der stellvertretende Regierungssprecher Arne Braun rückt für Hoogvliet auf. Die Nachfolge von Staatsministerin Theresa Schopper, die Kultusministerin wird, tritt Florian Hassler an. Er war bisher Leiter der Grundsatzabteilung im Staatsministerium. Chef der Staatskanzlei bleibt Florian Stegmann. Der Posten der scheidenden Staatsrätin Gisela Erler soll erst später neu vergeben werden.

© dpa-infocom, dpa:210510-99-543316/3