Bodenseekreis

Starker Nebel: Vier Schwerverletzte bei Frontalcrash auf B31

Unfall
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Carsten Rehder

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos bei schlechten Sichtverhältnissen auf einer Abfahrt der Bundesstraße 31 bei Friedrichshafen (Bodenseekreis) sind vier Menschen schwer verletzt worden. Weil sie wegen starken Nebels die Orientierung verloren und den Farbahnverlauf falsch eingeschätzt hatte, missachtete eine 19-Jährige Autofahrerin nach Polizeiangaben zunächst die Vorfahrt am Ende der Ausfahrt.

Daraufhin sei sie am späten Sonntagabend ungebremst in den Einmündungsbereich zu einer Landstraße gefahren. Als sie die Gefahrensituation erkannte, lenkte sie nach Polizeiangaben stark ein und geriet dabei mit ihrem Wagen auf die Gegenspur. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto eines 28-Jährigen.

Der 28-Jährige sowie die 19-jährige Fahrerin und ihre beiden 22-jährigen Mitfahrerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.