Baden-Württemberg

Strategie für Klimaneutralität der Wirtschaft geplant

Nicole Hoffmeister-Kraut
Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) bei einer Veranstaltung. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © Uwe Anspach

Stuttgart (dpa/lsw) - Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium will zusammen mit den Unternehmen des Landes eine Strategie für den Weg zur Klimaneutralität erarbeiten. Diese solle technologische Trends aufzeigen und vor allem kleinen und mittleren Betrieben eine Hilfestellung geben, teilte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) am Freitag in Stuttgart mit. Der enge Austausch aller Beteiligten aus Wirtschaft, Verbänden und Wirtschaft sei für einen Umbau besonders wichtig.

«Gemeinsames Ziel ist es, die Wirtschaft im Land beim zentralen Thema Klimaschutz wirtschafts- und industriepolitisch gut aufzustellen und die richtigen Impulse für die kommenden Monate und Jahre zu setzen», sagte die CDU-Politikerin weiter. Die Unternehmen sollen zunächst mit 30 Millionen Euro aus einen Förderprogramm unterstützt werden. Das Land hat sich verpflichtet, bis 2040 klimaneutral zu werden.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-152710/2