Baden-Württemberg

Strobl: Gleichwertige Kanzlerkandidaten Söder und Laschet

Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU Baden-Württemberg
Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt/dpa © Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa) - Die möglichen Kanzlerkandidaten der Union sind aus Sicht des baden-württembergischen CDU-Chefs und Bundesvizes Thomas Strobl beide gute Anwärter auf das Amt. «Es ist doch schön, dass wir mit Armin Laschet und Markus Söder zwei so erfolgreiche Ministerpräsidenten in der Union haben», erklärte Strobl am Montag. «Beide haben gezeigt, dass sie Wahlen in der Mitte gewinnen können, beide führen sehr erfolgreich ein großes Land.» Er sprach sich nicht explizit für einen der beiden Bewerber aus.

Allerdings sagte Strobl, das CDU-Präsidium habe Parteichef Laschet am Montag gebeten, den weiteren Weg mit der CSU abzustimmen und ihm breite und einhellige Unterstützung zugesichert. «Die Frage, wer Kanzlerkandidat der Union wird, werden beide Schwestern, die CDU und die CSU, gemeinsam beantworten. Ich bin sehr zuversichtlich, dass uns das auch zusammen und in einem guten Miteinander gelingt.»

Strobl hatte bisher klar für NRW-Ministerpräsident Laschet als Kanzlerkandidat plädiert. In Reihen der Südwest-CDU mehren sich aber Stimmen für Söder. Die beiden Parteichefs hatten am Sonntag ihre Bereitschaft erklärt, die Kanzlerkandidatur zu übernehmen.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-174315/2