Baden-Württemberg

Strobl: «Koalition will ihrer Zeit voraus sein»

Thomas Strobl
Thomas Strobl (CDU) spricht bei einem Pressestatement. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild © Bernd Weissbrod

Stuttgart (dpa/lsw) - Die CDU regiert aller Voraussicht nach auch künftig in Baden-Württemberg als Juniorpartner an der Seite der Grünen - CDU-Landeschef Thomas Strobl ist darüber äußerst zufrieden. «Wir haben in einem guten Klima, in einer richtig guten Atmosphäre die Gespräche mit dem grünen Partner sehr konstruktiv geführt», sagte der Innenminister am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen. «Wir bilden eine Koalition, die ihrer Zeit voraus sein will - da ist es doch ein gutes Zeichen, dass wir sehr zügig und vor dem Zeitplan unser neues Kapitel für Baden-Württemberg ausbuchstabiert haben.» Grüne und CDU hatten sich am Samstag schnell auf den Koalitionsvertrag geeinigt.

Bei der Landtagswahl vor sieben Wochen hatte die CDU eine schwere Niederlage hinnehmen müssen und lag mit 8,5 Prozentpunkten hinter den Grünen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Zunächst hatten die Grünen auch eine Ampel mit SPD und FDP sondiert, sich dann aber nach einigem internen Hin und Her doch für eine Neuauflage von Grün-Schwarz entschieden. Jetzt müssen noch die Parteitage von Grünen und CDU am kommenden Samstag über den Koalitionsvertrag abstimmen. Die CDU musste deutliche Zugeständnisse machen, vor allem beim Klimaschutz und in der Asylpolitik.

© dpa-infocom, dpa:210501-99-429072/2