Baden-Württemberg

SV Waldhof Mannheim will vor bis zu 4000 Zuschauern starten

Patrick Glöckner
Patrick Glöckner, Fußballtrainer bei Waldhof Mannheim. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © Hendrik Schmidt

Mannheim (dpa/lsw) - Der SV Waldhof Mannheim möchte bei seinem Auftaktspiel in der 3. Liga an diesem Montag (19.00 Uhr) bis zu 4000 Zuschauer ins Carl-Benz-Stadion lassen. Voraussetzung dafür ist, dass das Infektionsgeschehen in der Stadt dies zulässt. «Die Fans sind das Salz in der Suppe», sagte Trainer Patrick Glöckner am Samstag. Der 43-Jährige hofft für die Partie gegen Viktoria Köln auf die Unterstützung der Zuschauer.

Die Mannheimer fühlen sich vor dem Start gut vorbereitet, Glöckner schiebt aber dem Gegner die Rolle des Favoriten zu. «Der Druck liegt bei der Viktoria», sagte Glöckner. Die Kölner haben sich unter anderem mit dem langjährigen Bundesliga-Spieler Marcel Risse prominent verstärkt, während die Waldhöfer mit Ausnahme von Jesper Verlaat (SV Sandhausen) keine Akteure aus höheren Ligen verpflichtet haben. «Wir sind voller Selbstvertrauen», meinte Glöckner dennoch.