Baden-Württemberg

Top-Torjäger Kühlwetter fehlt Heidenheim in Hannover

Christian Kühlwetter
Heidenheims Christian Kühlwetter spielt den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild © Stefan Puchner

Heidenheim (dpa/lsw) - Der 1. FC Heidenheim muss im Auswärtsspiel bei Hannover 96 am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) auf seinen Top-Torjäger Christian Kühlwetter verzichten. Der mit bislang 13 Saisontoren beste Angreifer des Fußball-Zweitligisten ist aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Wie er den 24-Jährigen ersetzen will, verriet Trainer Frank Schmidt am Freitag nicht.

Auch ohne Kühlwetter hofft der FCH auf den zweiten Sieg in Serie. Schmidt hält Hannover aber für schwer ausrechenbar und taktisch extrem flexibel. «4-4-2 mit Raute, 4-2-3-1, 4-4-2 flach - das ist das, was Hannover gegen den HSV angeboten hat. Gegen Würzburg haben sie in einer Raute gespielt, um dann wieder umzustellen», sagte der Coach, der bei den Niedersachsen wieder auf die zuletzt ebenfalls gelbgesperrten Norman Theuerkauf und Andreas Geipl zurückgreifen kann.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-138808/2