Feuerwehreinstz

Tote Rinder und zwei Verletzte bei Brand im Elsass

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz © Jens Büttner

Straßburg (dpa) - Beim Brand zweier Wohnhäuser und eines landwirtschaftlichen Gebäudes im Elsass sind elf Rinder gestorben. Zwei Anwohner wurden bei dem Feuer in Boofzheim nahe der Grenze zu Baden-Württemberg leicht verletzt, wie eine Sprecherin der Feuerwehr am Mittwoch sagte. Rund 60 Feuerwehrleute waren am Mittwoch bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

Die Einsatzkräfte waren am späten Dienstagabend alarmiert worden. Der Regionalzeitung «Dernières Nouvelles d'Alsace» zufolge versuchten mehrere Landwirte vor Eintreffen der Feuerwehr, etwa 150 Rinder vor dem Feuer in Sicherheit zu bringen. Elf Tiere überlebten den Brand nicht. Zur Brandursache konnte die Sprecherin keine Auskunft geben.

Auch hinter der französischen Grenze machte sich der Brand bemerkbar. Für mehrere Gemeinden in Baden gab es zeitweilig eine Gefahrenwarnung. Wegen des Rauchs sollten Anwohnerinnen und Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten, wie eine Sprecherin des Ortenaukreises sagte.