Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim und Hoeneß in Leipzig gefordert

Sebastian Hoeneß gestikuliert
Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © Uwe Anspach

Sinsheim/Leipzig (dpa/lsw) - Nach zuletzt vier sieglosen Siegen hintereinander tritt die TSG 1899 Hoffenheim am heutigen Abend (20.30 Uhr/DAZN) ausgerechnet beim Bayern-Verfolger RB Leipzig an. Die Kraichgauer könnten bei einer Niederlage gegen das Team des früheren Hoffenheimer Trainers Julian Nagelsmann weiter Richtung Abstiegszone der Fußball-Bundesliga rutschen.

«Wir sind uns der Situation bewusst und wir sind hellwach», betonte Trainer Sebastian Hoeneß. Das Duo Sebastian Rudy und Kevin Akpoguma, das am Montagabend beim 0:0 gegen Bayer Leverkusen verletzt raus musste, fällt wohl aus. Fraglich ist, ob es beim angeschlagenen Torjäger Andrej Kramaric diesmal für mehr als einen Jokereinsatz reicht.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-220510/3