Baden-Württemberg

Tuttlingen begrenzt Teilnehmerzahl für Feiern

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © Oliver Berg

Tuttlingen (dpa/lsw) - Nach steigenden Infektionen mit dem Coronavirus hat die Stadt Tuttlingen eine Obergrenze für private Feiern eingeführt. In öffentlichen oder angemieteten Räumen dürfen nur noch 50 Menschen gemeinsam feiern, in privaten Räumen nur noch 25. Die Verfügung gilt zunächst für sechs Wochen. Nach Angaben einer Sprecherin des Landkreises hatte insbesondere eine Hochzeitsfeier die Fallzahlen im Kreis in die Höhe schnellen lassen. Am Mittwoch waren in der Stadt Tuttlingen 33 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, im Landkreis insgesamt 70. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.