Baden-Württemberg

U-Haft nach lebensgefährlichem Angriff auf Partnerin

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © Lino Mirgeler

Rottenburg (dpa/lsw) - Der Rottenburger, der seine Frau lebensgefährlich verletzt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Er wurde am Samstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann soll am Freitagmorgen auf seine Frau eingestochen und dann den Rettungsdienst gerufen haben. Anschließend flüchtete er. Die Polizei konnte ihn am frühen Samstagmorgen nach einer großangelegten Fahndung mit Hubschraubern und Hunden aufspüren. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Die Frau kam in ein Krankenhaus und war am Samstagmorgen nicht mehr in Lebensgefahr.

© dpa-infocom, dpa:210508-99-515839/3