Baden-Württemberg

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Meersburg: Keine Beute

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © Silas Stein

Meersburg (dpa/lsw) - Unbekannte haben im Fährhafen von Meersburg (Bodenseekreis) einen freistehenden Geldautomaten gesprengt. Bei der Detonation wurde der Automat total zerstört, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Auch eine Telefonzelle sei beschädigt worden. Die Täter machten aber keine Beute, da der Tresor des Geldautomaten unversehrt geblieben war. Verletzt wurde niemand. Eine Fahndung nach der Sprengung am frühen Dienstagmorgen blieb ohne Erfolg. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 15 000 Euro.