Baden-Württemberg

Union Berlin startet ohne Kruse: Vorerst kein Brüderduell

Berlins Max Kruse in Aktion
Berlins Max Kruse in Aktion. Foto: Maja Hitij/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild © Maja Hitij

Freiburg (dpa) - Max Kruse steht nach elf Wochen Verletzungspause wie erwartet nicht in der Startelf des 1. FC Union Berlin. Im Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim SC Freiburg sitzt der Ex-Nationalspieler beim Fußball-Bundesligisten zunächst auf der Bank. «Ich freue mich, wieder da zu sein», schrieb der 32 Jahre alte Angreifer auf Instagram. Anders als Kruse wird Loris Karius erneut von Anfang an im Tor der Mannschaft von Trainer Urs Fischer stehen. Andreas Luthe hat die Reise nach Freiburg nicht angetreten. Zudem fällt Stürmer Taiwo Awoniyi kurzfristig wegen muskulärer Probleme aus, wie Union kurz vor dem Anpfiff via Twitter mitteilte.

Zum Duell der beiden Brüder Nico und Keven Schlotterbeck kommt es im Breisgau zunächst nicht. Während Nico Schlotterbeck nach seiner Sperre gleich wieder in die Startelf der Eisernen rückte, sitzt Keven bei den Freiburgern erst mal draußen.

© dpa-infocom, dpa:210220-99-522040/3