Baden-Württemberg

Unwetter erwartet - Überschwemmung in Karlsbad

Unwetter in Baden-Württemberg
Feuerwehrleute stehen nach einem Unwetter auf einer überfluteten Straße. Foto: Thomas Riedel/dpa © Thomas Riedel

Stuttgart (dpa/lsw) - Starkregen, Hagel und Sturmböen, aber nicht so heftig wie Anfang der Woche: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Sonntagabend ein schweres Unwetter in Baden-Württemberg. Ein Tief ziehe von Westen nach Osten. Die Meteorologen rechnen mit Starkregen von 25 Litern, hie und da auch 40 Litern pro Quadratmeter, Hagel um zwei Zentimeter und Sturmböen von bis zu 80 Kilometern pro Stunde. Das Gewitter ziehe aber relativ schnell durch Baden-Württemberg, deswegen werde es nicht so heftig wie zu Anfang der Woche, als durch die starken Regenfälle Straßen, Keller und ein Impfzentrum in Tübingen unter Wasser standen. Gleichwohl seien auch am Sonntag mit Überflutungen an besonders betroffenen Orten zu rechnen.

In Karlsbad (Kreis Karlsruhe) wurde schon am Sonntagmittag im Ortsteil Langensteinbach die Hauptstraße überschwemmt. Das Wasser stand bis zu 70 Zentimeter hoch, zahlreiche Keller wurden überflutet. Die Feuerwehr sprach von etwa 70 Einsatzstellen im Ort. Auch ein Kindergarten stand bis zum Erdgeschoss unter Wasser. Auch im Stadtgebiet in Pforzheim sorgte Starkregen für einige vollgelaufene Keller, auch stürzten wegen des Sturms mehrere Bäume um. Die Feuerwehr wurde 15 Mal zur Hilfe gerufen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

© dpa-infocom, dpa:210704-99-256218/3