Baden-Württemberg

Unwetter legt Bahnverkehr in Teilen Süddeutschlands lahm

Ein Unwetter mit einer Shelf Cloud zieht über eine Straße
Ein massives Unwetter mit einer Shelf Cloud zieht über eine Autobahn. Foto: Alexander Hald/vmd-images/dpa © Alexander Hald

Berlin (dpa) - Unwetter haben den Fernverkehr der Deutschen Bahn in Teilen von Bayern und Baden-Württemberg am Dienstagabend lahmgelegt. Die Unterbrechungen sollten nach Bahnangaben voraussichtlich bis in die Abendstunden anhalten. Betroffen waren demnach Verbindungen zwischen Stuttgart und München, Stuttgart und Nürnberg, zwischen Erfurt, Nürnberg und München, zwischen Fulda und München sowie zwischen Frankfurt (Main) und Passau. Die Nachtzüge der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) von und nach Amsterdam, Brüssel, Innsbruck und Wien fallen aus, wie die Bahn weiter mitteilte.

Noch verkehrende Fernzüge seien teilweise sehr voll. Dafür werde um Verständnis gebeten, hieß es bei der Bahn. Reisende wurden gebeten, sich vor Reiseantritt über ihre Verbindung zu informieren.

Schon im Laufe des Tages hatten Fernzüge zeitweise wegen der Unwetterschäden nicht am Hauptbahnhof in Stuttgart gehalten. Auf mehreren Strecken blieb der Regionalverkehr nach Stuttgart stehen.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-195605/2