Baden-Württemberg

Urlauberin bringt 1000 Euro zur Polizei: Besitzer gesucht

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Karlshagen (dpa/mv) - Die Polizei auf der Insel Usedom sucht jemanden, der 1000 Euro vermisst. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, hat eine Urlauberin diese Summe Bargeld gefunden und am Donnerstag auf der Polizeistation Karlshagen (Vorpommern-Greifswald) abgegeben. Die ehrliche Finderin, eine Frau aus Karlsruhe, habe das Geld in einer Ferienwohnung gefunden. Der rechtmäßige Besitzer könne sich das Geld abholen, müsse aber mit «detaillierten Informationen» nachweisen, dass er oder sie auch der oder die Richtige ist.

Es ist nicht der erste Fall dieser Art: Ende Juli hatte ein ehrlicher Finder mehrere hundert Euro in Scheinen in Güstrow gefunden und zur Polizei gebracht. Dort hatte sich aber trotz eines Aufrufs kein rechtmäßiger Besitzer gemeldet, so dass das Geld nun ans Fundbüro gegangen ist.

© dpa-infocom, dpa:210827-99-990795/3