Baden-Württemberg

Urteil nach Drohschreiben gegen Politiker erwartet

Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © Arne Dedert

Stuttgart (dpa) - Wegen zahlreicher Drohschreiben und eines versuchten Brandanschlags soll am heutigen Nachmittag (14.30 Uhr) ein Urteil gegen ein Paar aus Stuttgart gesprochen werden. Der Mann und seine Begleiterin sind unter anderem wegen des Verdachts der versuchten Nötigung und der versuchten Brandstiftung angeklagt. Die beiden sollen nicht nur Drohschreiben an Politiker wie Winfried Kretschmann (Grüne) und Horst Seehofer (CSU), sondern auch an Behörden und Ministerien verschickt haben. Sie stehen außerdem unter Verdacht, Anfang August 2020 einen letztlich missglückten Brandanschlag auf die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg verübt zu haben.

Die Drohschreiben des in Stuttgart gemeldeten Duos waren in fünf Wellen zwischen Dezember 2019 und Oktober 2020 an Politiker, Behörden, Ministerien und Verkehrsverbünde in ganz Deutschland verschickt worden. Laut Staatsanwaltschaft drohte das Paar darin mit Gewalt und forderte die Empfänger der Briefe auf, vorgebliche Missstände zu beseitigen. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, sollen sie den Schreiben Platzpatronen, Streichhölzer oder Messer beigelegen haben.

© dpa-infocom, dpa:210628-99-177617/2