Pforzheim

Verdacht auf versuchten Mord: Frau schwer verletzt

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Carsten Rehder

Pforzheim (dpa/lsw) - Eine 63-jährige Frau ist in ihrer Pforzheimer Wohnung attackiert und schwer verletzt worden. Ein Tatverdächtiger sei in der Nacht zum Samstag vor der Wohnung festgenommen worden, teilten die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Polizeipräsidium Pforzheim am Samstagabend mit. Der 37-Jährige sitzt derzeit wegen des dringenden Verdachts auf versuchten Mord in Untersuchungshaft.

Der Mann, der nach ersten Erkenntnissen ein Familienangehöriger der Frau sei, habe selbst die Polizei alarmiert und keinen Widerstand bei seiner Festnahme geleistet, hieß es. Er habe bislang keine Angaben gemacht.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll die Frau gegen 2.00 Uhr in ihrer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus in der Pforzheimer Innenstadt von dem Mann attackiert worden sein. Sie wurde demnach mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Weitere Details zu dem Angriff nannte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht, wie es auf Nachfrage der dpa hieß. Der Tatverdächtige sei noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt worden.