Fußball Bundesliga

VfB gewinnt gegen Valencia: Kalajdzic früh ausgewechselt

VfB Stuttgart - FC Valencia
Stuttgarts Silas bedankt sich nach dem Spiel bei den Fans. © Tom Weller

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart hat eine gelungene Generalprobe für seinen Pflichtspiel-Auftakt in rund einer Woche hingelegt. Der Fußball-Bundesligist gewann ein Testspiel gegen den spanischen Erstliga-Club FC Valencia am Samstag mit 5:2 (2:1). Tiago Tomás traf für die Schwaben in der ersten Halbzeit doppelt (16., 44. Minute). Nach dem Seitenwechsel waren Silas Katompa Mvumpa (46.), Neuzugang Juan José Perea (58.) und Darko Churlinov (90.) erfolgreich. Die Tore der von dem früheren italienischen Weltmeister Gennaro Gattuso trainierten Gäste erzielte beide Marcos André (30., 55.). Für den VfB war es der fünfte Sieg im fünften Testspiel der Sommerpause.

Die Stuttgarter begannen in der heimischen Arena mit ihrer aktuell stärksten Elf und trafen nach einem schönen Konter früh zur Führung. Kurz nach dem 1:1 wurde Torjäger Sasa Kalajdzic durch Perea ersetzt. Kalajdzic sei unwohl gewesen, teilte der VfB mit. Kurz vor der Pause schlenzte Tiago Tomás den Ball sehenswert ins Netz. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Silas mit einem zentralen Schuss auf 3:1. Beim zweiten Tor der Spanier patzte die VfB-Defensive, dem 4:2 durch Perea ging ein starker Angriff über links voraus. In der Schlussminute traf Churlinov freistehend zum 5:2. Kommenden Freitag tritt der VfB in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Drittligist Dynamo Dresden an.