Baden-Württemberg

Viele Unfälle nach Wintereinbruch

Winterwetter - Stuttgart
Ein Auto fährt auf einer Straße durch Schneematsch. Foto: Marijan Murat/dpa © Marijan Murat

Ulm (dpa/lsw) - Bei Schneefall und Glätte ist es in Ostwürttemberg und Oberschwaben zu zahlreichen Unfällen mit Blechschaden gekommen. Das Polizeipräsidium Ulm registrierte am Mittwochmorgen 50 Unfälle auf winterlichen Straßenverhältnissen. Viele Autos kamen demnach ins Rutschen und stießen teils mit anderen zusammen. Verletzte gab es nicht. Bei Riedlingen im Kreis Biberach kippte ein Gefahrgutlaster um, der Tank wurde aber nicht beschädigt. Den Schaden bezifferte die Polizei mit knapp 800 000 Euro. Auf der Bundesstraße 30 zwischen dem bayerischen Neu-Ulm und dem Ulmer Stadtteil Wiblingen stand ein Lastwagen quer. Sein Anhänger drohte umzukippen. Für die Bergungsarbeiten mussten beide Fahrtrichtungen zwischenzeitlich gesperrt werden.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-378300/3