Baden-Württemberg

Vier Autos in Flammen: Polizei vermutet Brandstiftung

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Monika Skolimowska

Hirschberg an der Bergstraße (dpa/lsw) - Im Rhein-Neckar-Kreis sind vier Autos in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte. Der Gesamtschaden wird demnach auf rund 75 000 Euro geschätzt. Obwohl die Feuerwehr in der Nacht schnell vor Ort in Hirschberg war, brannten drei Fahrzeuge total aus. Das vierte Auto wurde durch die Hitzeentwicklung stark beschädigt. Brandexperten des Kriminalkommissariats Mannheim haben die Ermittlungen übernommen.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-30552/2