Schwarzwald-Baar-Kreis

Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf Kreisstraße

Polizeiauto mit Blauchlicht
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. © Karl-Josef Hildenbrand

Villingen-Schwenningen (dpa/lsw) - Bei einem Frontalzusammenstoß auf einer Kreisstraße im Schwarzwald-Baar-Kreis sind am Pfingstmontag vier Menschen schwer verletzt worden - darunter ein Siebenjähriger. Eine 62-Jährige sei mit ihrem Auto in Richtung Marbach aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen eines 64-Jährigen zusammengeprallt, teilte die Polizei mit. Ein Auto, das hinter der Frau unterwegs war, stieß zudem leicht mit ihrem Wagen zusammen.

Die 62-Jährige und ein sieben Jahre alter Junge in ihrem Auto erlitten schwere Verletzungen, ebenso der 64-jährige Autofahrer und dessen 61-jährige Beifahrerin. Sie wurden in örtliche Kliniken gebracht, es waren drei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Insassen des dritten beteiligten Fahrzeugs blieben unverletzt. Die Kreisstraße war rund um den Unfallort rund dreieinhalb Stunden gesperrt.