Festival

Villingen-Schwenningen ist Literaturhauptstadt auf Zeit

Start der Baden-Württembergischen Literaturtage
Der Schriftsteller Rafik Schami steht in einem Park. © Uwe Anspach

Villingen-Schwenningen (dpa/lsw) - Die Schwarzwald-Gemeinde Villingen-Schwenningen steht noch bis Ende Oktober ganz im Zeichen der Literatur. Bei den 39. Baden-Württembergischen Literaturtagen werden zahlreiche Autorinnen und Autoren erwartet, wie die Stadt mitteilte.

Zum Auftakt am Freitagabend stand eine Begegnung mit dem mehrfach ausgezeichneten Schriftsteller Karl-Heinz Ott («Und jeden Morgen das Meer») auf dem Programm.

Über fünf Wochen hinweg sind literarische Veranstaltungen an mehreren Orten geplant. «Viele Seiten!» - dieses Motto sei sowohl auf die Veranstaltung als auch auf die Stadt gemünzt, hieß es in einer Mitteilung. Erwartet werden unter anderem Rafik Schami («Die geheime Mission des Kardinals»), Hanns-Josef Ortheil und die Sinologin Alice Grünfelder. Ein Abend wird den Literaturstipendiatinnen des Landes Baden-Württemberg gewidmet sein: Janina Hecht, Ilona Hartmann und Chandal Nasser.