Baden-Württemberg

Wahlforscher erwartet neue Südwest-Regierungskonstellation

Landtag Baden-Württemberg
Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © Sina Schuldt

Stuttgart/Berlin (dpa/lsw) - Der Wahlforscher Thorsten Faas erwartet nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg eine neue Regierungskonstellation. Er glaube, «dass man auf beiden Seiten froh wäre, wenn man diese Liaison nicht wird fortsetzen müssen», sagte der Politikwissenschaftler von der Freien Universität Berlin im Gespräch mit dem Südwestrundfunk (SWR) mit Blick auf Grün-Schwarz.

Der «Frust innerhalb dieses grün-schwarzen Projektes (sei) doch sehr, sehr groß», sagte Faas dem SWR. Es würden «Partner zusammengezwungen», die sich inhaltlich nicht sehr nahestünden. Zwar wäre der «Auszug aus der Regierung» für die Union schmerzhaft. Dennoch rechnet Wahlforscher Faas «tatsächlich eher mit anderen Konstellationen nach dem Wahlsonntag» in Baden-Württemberg.

In mehreren Umfragen zur Landtagswahl im Südwesten lagen die Grünen zuletzt deutlich vor der CDU. Nach der Wahl könnten neben einer Wiederauflage der grün-schwarzen Regierung auch andere Konstellationen wie etwa eine Regierung von Grünen mit SPD und FDP möglich sein.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-800155/2