Baden-Württemberg

Wahlsonntag könnte im Südwesten herbstlich-trüb werden

Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach einem weitgehend sonnigen Samstag mit Temperaturen bis zu 26 Grad, stellt sich am Sonntag herbstlich-trübes Wetter im Südwesten ein. Wie die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilten, muss damit gerechnet werden, dass von Westen her zunehmend dicke Wolken aufziehen.

Dazu könnten Schauer niedergehen, örtlich auch Gewitter. Der Wetterdienst prognostiziert für den Wahlsonntag Höchstwerte zwischen 20 Grad im Bergland und 25 Grad im Nordosten. Es dürfte schwacher Wind aus Südwest wehen. Außerdem bestehe ein Risiko für starke bis stürmische Gewitterböen.

© dpa-infocom, dpa:210925-99-354111/2