Baden-Württemberg

Wechsel an der Führungsspitze von Sensorhersteller Sick

Sensorhersteller Sick
Das Logo der Firma Sick ist auf einem Gebäude zu sehen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild © Philipp von Ditfurth

Waldkirch (dpa/lsw) - Beim südbadischen Sensorhersteller Sick steht ein Wechsel an der Führungsspitze an. Der derzeitige Vorstandsvorsitzende Robert Bauer gibt den Posten am 30. September nach 20 Jahren ab, wie das Unternehmen mit Sitz in Waldkirch bei Freiburg am Donnerstag mitteilte. Als Vorstandsvorsitzender soll ihm am 1. Oktober Mats Gökstorp nachfolgen, der bereits seit 2013 Teil des Vorstandsteams ist. Der gebürtige Schwede habe in den vergangenen Jahren die globale Ausrichtung der Vertriebsstrukturen verantwortet, hieß es.

Noch-Vorstandschef Bauer soll im Mai kommenden Jahres in den Aufsichtsrat wechseln und dort den scheidenden Vorsitzenden Klaus M. Bukenberger beerben. Neu in den Vorstand kommt im Oktober Niels Syassen, der den Angaben zufolge derzeit als Mitglied der Geschäftsleitung die Innovationen für Gas- und Partikelanalyselösungen verantwortet.

Die Sick AG beschäftigte im Geschäftsjahr 2020 nach eigenen Angaben mehr als 10 000 Mitarbeiter weltweit und erzielte einen Konzernumsatz von rund 1,7 Milliarden Euro.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-674480/2