Baden-Württemberg

Wegen Corona weniger Absolventen an Südwest-Hochschulen

Universität
Ein leerer Hörsaal an einer Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - An den Südwest-Hochschulen haben in diesem Jahr weniger Absolventen eine erfolgreiche Abschlussprüfung abgelegt als noch 2020. Das Statistische Landesamt bezifferte den Rückgang am Mittwoch mit fast 7,5 Prozent, nachdem die Absolventenzahlen in den Jahren zuvor beinahe kontinuierlich gestiegen waren.

Nach Ansicht der Statistiker könnte der Einbruch bei den Abschlüssen mit den besonderen Umständen der Corona-Pandemie zu erklären sein. So seien die Studien- und Prüfungszeiten verlängert worden und es habe Einschränkungen im Hochschulbetrieb gegeben.

Mit einem Minus von 27,4 Prozent sei die Zahl der künstlerischen Abschlüsse am stärksten zurückgegangen. Die Anzahl der erfolgreichen Prüfungen an Universitäten war im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn Prozent gesunken, wie es vom Landesamt zudem hieß. Ein Minus von sechs Prozent verzeichneten die Statistiker beispielsweise bei den Abschlüssen in den baden-württembergischen Fachhochschulen.

© dpa-infocom, dpa:211103-99-849658/3