Baden-Württemberg

Weidezaun nicht unter Strom: Auto rammt ausgebüxte Kuh

Blaulicht
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © Philipp von Ditfurth

Eigeltingen (dpa/lsw) - Weil der Zaun um ihre Weide nicht unter Strom stand, konnte eine Kuh im Landkreis Konstanz auf die Straße laufen. Dort wurde sie von einem Auto gerammt. Die 21-jährige Fahrerin des Wagens sei bei dem Unfall nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Kuh sei nach dem Zusammenstoß am Montag in Eigeltingen zwar davongelaufen, sagte ein Polizeisprecher. «Wir haben aber keine Kenntnis darüber, ob sie tatsächlich unverletzt geblieben ist.» Der Halter habe sich später um die Kuh gekümmert.

Der Mann habe den Elektrozaun um die Weide der Kuh zuvor offenbar nicht unter Strom gesetzt, sagte der Polizeisprecher. Daraufhin sei die Kuh auf die Kreisstraße gelaufen und dort in einer Kurve gerammt worden. Der Halter des Tieres sei deshalb wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt worden.

© dpa-infocom, dpa:220104-99-586649/2