Baden-Württemberg

Weltkriegsbombe in Ketsch entschärft

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste bei Bombenentschärfung
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste bei einer Bombenentschärfung in Ketsch. Foto: Rene Priebe/dpa/Archivbild © Rene Priebe

Ketsch (dpa/lsw) - Bei Arbeiten in einer Baugrube in Ketsch (Rhein-Neckar-Kreis) ist eine Weltkriegsbombe gefunden und entschärft worden. Es handle sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe mit Zünder, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Fundort lag mitten in der Gemeinde mit rund 12 800 Einwohnern. Spezialisten hatten am Nachmittag mit der Entschärfung der Bombe begonnen, kurz nach 17 Uhr war sie abgeschlossen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. In einem Bereich von 200 Metern um den Fundort waren Häuser evakuiert worden. Die rund 150 betroffenen Bewohner konnten noch am Abend wieder zurück in ihre Wohnungen. Rund 150 Einsatzkräfte und ein Hubschrauber waren während der Entschärfung der Bombe im Einsatz.