Soziales

Weniger Anträge auf Elterngeld im Südwesten

Geld
Eine Frau hält Geldscheine in der Hand. © Patrick Pleul

Karlsruhe (dpa/lsw) - Die Zahl der Elterngeldanträge ist 2022 in Baden-Württemberg etwas zurückgegangen: Sie nahm um 5,1 Prozent auf 158.000 ab, wie die L-Bank am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte. Das zugesagte Elterngeldvolumen habe dennoch wieder bei über 1 Milliarde Euro gelegen. Das Elterngeld fängt fehlendes Einkommen auf, wenn Eltern nach der Geburt ihre Arbeit unterbrechen oder einschränken. Die Sozialleistung wird immer mehr von Vätern genutzt. Bezogen auf die Anzahl der Geburten stellte der Vater in rund 48 Prozent der Fälle einen Antrag auf Elterngeld. Vergangenes Jahr lag die Quote noch bei etwas über 46 Prozent.