Baden-Württemberg

Weniger Stromsperren wegen unbezahlter Rechnungen

Ein grüner Stromstecker liegt auf einer Stromrechnung
Ein grüner Stromstecker liegt auf einer Stromrechnung. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv/Illustration © Jens Kalaene

Ulm (dpa/lsw) - Die Zahl der Haushalte, denen wegen unbezahlter Rechnungen der Strom abgestellt wurde, ist 2019 im Südwesten zurückgegangen. In 18 195 Fällen kam es in Baden-Württemberg zu sogenannten Stromsperren, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Abgeordneten Judith Skudelny hervorgeht, über die die «Südwest Presse» (Freitag) berichtet.

Im Jahr 2018 hatte es demnach noch 24 502 Stromsperren im Südwesten gegeben. Im Bundesvergleich gab es 2019 in Baden-Württemberg mit 0,28 Prozent der Haushalte die niedrigste Sperrquote. Den höchsten Anteil solcher Haushalte haben laut Regierung die Bundesländer Sachsen-Anhalt (0,85 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (0,83). Die Zahlen stammen aus dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur, auf den sich die Bundesregierung in ihrer Antwort bezieht.