Baden-Württemberg

Weniger Studienanfänger an Südwest-Hochschulen

Universität
Ein leerer Hörsaal an einer Universität. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Erneut ist die Zahl der Studienanfänger an baden-württembergischen Hochschulen gesunken. Rund 54.600 Menschen begannen im Wintersemester 2021/22 erstmals ein Studium im Südwesten, wie aus vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamts vom Dienstag hervorgeht. Das waren vier Prozent weniger als im Vorjahr.

Im Wintersemester 2020 hatten nach Angaben der Statistiker noch knapp 56.800 Erstsemester ein Studium im Südwesten begonnen. Schon das fünfte Wintersemester in Folge sank die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger an baden-württembergischen Hochschulen.

Die Zahl aller Studierenden im Südwesten blieb gegenüber dem vergangenen Wintersemester auf etwa demselben Niveau. Die Zahl der Studierenden sank um knapp 70 und lag bei rund 359.000.

© dpa-infocom, dpa:211130-99-198116/2