Baden-Württemberg

Wettrennen durch Mannheim mit über 200 km/h

Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt
Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © Lino Mirgeler

Mannheim (dpa/lsw) - Drei Autofahrer sind in Mannheim bei einem illegalen Rennen nachts teils mit über 200 Stundenkilometern durch die Stadt gerast. Das Trio habe die gesamte Wegstrecke von acht Kilometern in rund vier Minuten zurückgelegt, teilte die Polizei am Freitag weiter mit. Ein 28-jähriger Fahrer habe am Ortseingang von Schwetzingen gestoppt werden können. Der Führerschein und der Wagen wurden eingezogen. Der 28-Jährige müsse mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen, so die Polizei.

Die mutmaßlichen Raser waren in der Nacht auf Freitag einer Streife der Verkehrspolizei aufgefallen. Die Autos hätten ständig die Fahrstreifen gewechselt, sich gegenseitig überholt und auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Beamten folgten dem Trio und hielten die rasante Fahrt auf Video fest. Die Auswertung der Aufnahmen dauere an, sagte der Sprecher. Die Polizei hofft dadurch, auch die beiden anderen Fahrer ermitteln zu können.

© dpa-infocom, dpa:210702-99-235222/2